Musikgarten Anja VesperGemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind Nahrung für Körper, Seele und Gehirn.Mit Tönen und Geräuschen lassen Babys sich zum Lachen bringen –
Mit einem sanften Lied wieder beruhigen.

Babys erkunden mit Hingabe Stimme und Körper.
Sie untersuchen alles in der näheren Umgebung, sind neugierig an allem was rasselt und knistert, leuchtet, klingelt und klappert.
Genau der richtige Zeitpunkt um im „Musikgarten für Babys“ Rasseln, Klanghölzer und bunte Tücher zu erobern.
Babys haben ein ausgeprägtes Bedürfnis nach körperlicher Nähe und Berührung.

Im Kurs gibt es viele Aktivitäten die sensorische Reize, wie streicheln, kuscheln, kitzeln, gehalten und getragen werden, anbieten.